Sie sind hier:

Vorwurf des Plagiats - Millionenklage gegen Ed Sheeran

Datum:

Ed Sheeran ist momentan einer der erfolgreichsten Popstars weltweit. Nun steht der Vorwurf des Plagiats im Raum. Hat er bei Marvin Gaye abgeschrieben?

Der Sänger Ed Sheeran. Archivbild
Der Sänger Ed Sheeran. Archivbild Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Der britische Popstar Ed Sheeran ist auf Zahlung von 100 Millionen US-Dollar verklagt worden, weil er sich angeblich bei einem Song des Soulsängers Marvin Gaye bedient haben soll. Das berichtete die Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Gerichtsdokumente aus New York.

Sheeran habe unter anderem Rhythmus und Melodie des Gaye-Songs "Let's Get It On" für seinen Hit "Thinking Out Loud" verwendet. Kläger ist demnach eine Firma, die einen Anteil an den Urheberrechten des Gaye-Songs hält.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.