Sie sind hier:

Wegen Waldbränden in Brasilien - Bolsonaro beschuldigt Umweltschützer

Datum:

In Brasilien wüten derzeit die schwersten Waldbrände seit Jahren. Der Präsident erhebt nun schwere Vorwürfe gegen Umweltschutzorganisationen.

Große Flächen im Amazonasgebiet stehen seit Wochen in Flammen. Dies sei auch eine Folge der Abholzungspolitik, sagen Umweltexperten. Brasiliens Präsident macht die Umweltschützer verantwortlich.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Laut der Regierung Brasiliens könnten Umweltschützer hinter den Waldbränden am Amazonas stecken. "Wir nehmen den Nichtregierungsorganisationen ihre Zuschüsse, wir haben die Überweisungen der Regierungsstellen eingestellt. Jetzt fehlt ihnen das Geld", sagte Präsident Jair Bolsonaro. Es könne sein, dass sie "gegen mich persönlich und die brasilianische Regierung vorgehen. Das ist der Krieg, in dem wir uns befinden".

Umweltschutzverbände wehren sich

Beweise legte er nicht vor. Umweltschutzverbände wiesen die Vorwürfe zurück. In Brasilien wüten derzeit die schwersten Waldbrände seit Jahren. "Diese Behauptung des Präsidenten ist unverantwortlich", sagte der Präsident des Instituts für Umweltschutz (Proam), Carlos Bocuhy, dem Nachrichtenportal G1. "Es hat keinen Sinn, zu behaupten, wir hätten das Feuer gelegt. Das ist absurd."

In Brasilien wüten derzeit die schwersten Waldbrände seit Jahren. Seit Januar nahmen die Feuer und Brandrodungen im größten Land Südamerikas im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 83 Prozent zu, wie die Zeitung "Folha de S. Paulo" berichtete. Insgesamt wurden demnach 72.843 Brände registriert. In den meisten Fällen waren Flächen in Privatbesitz betroffen, aber auch in Naturschutzgebieten und indigenen Ländereien brechen immer wieder Feuer aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.