Sie sind hier:

Vulkanausbruch in Guatemala - Zahl der Toten steigt weiter

Datum:

Nach der Vulkankatastrophe in Guatemala arbeiten die Behörden an der Identifikation der Opfer. Derweil wälzt sich ein neuer Lavastrom den Feuervulkan hinunter.

Nach dem heftigen Ausbruch des Feuervulkans in Guatemala steigt die Zahl der Toten weiter: Mittlerweile sind 99 Tote geborgen worden. Fast 190 Menschen werden noch vermisst.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach dem heftigen Ausbruch des Volcan de Fuego (Feuervulkan) in Guatemala steigt die Zahl der Todesopfer weiter. Seit der gewaltigen Eruption am Sonntag wurden 99 Leichen gefunden, wie das Forensische Institut des lateinamerikanischen Landes mitteilte. Der Katastrophenschutz des Landes teilte mit, dass mehr als 12.000 Menschen in Sicherheit gebracht worden seien.

Seit 2002 ist der 3.700 Meter hohe Berg wieder verstärkt aktiv. Erst im Mai brach der Vulkan aus und löste eine Schlammlawine aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.