Sie sind hier:

Vor Wahlen in Ostdeutschland - VW-Managerin warnt vor Erstarken der AfD

Datum:

VW-Managerin Hiltrud Werner warnt vor einem Erstarken der AfD bei Wahlen in ostdeutschen Bundesländern. Sie fordert von den anderen Parteien, die Nöte der Menschen ernstzunehmen.

Hiltrud Werner
Ursache für die AfD-Erfolge ist nach Werners Ansicht auch, dass die "Nöte der Menschen im Osten nicht ernst genommen werden".
Quelle: imago

Die in Thüringen aufgewachsene VW-Managerin Hiltrud Werner hat vor einem Erstarken der AfD bei den Wahlen in Ostdeutschland gewarnt. "In Ostdeutschland wird die AfD zunehmend zum Problem, auch in den Betrieben", sagte Werner der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

VW-Managerin sieht auch Fehler bei großen Parteien

"Wir schauen mit Sorge sehr genau hin, wie viele Arbeitnehmer die AfD erreicht. Es wäre schrecklich, wenn die Menschen die Wahlen 2019 nur nutzen, um der Regierung eins auszuwischen." Ursache für die AfD-Erfolge ist nach ihrer Ansicht auch, dass die "Nöte der Menschen im Osten nicht ernst genommen werden". Die Politik liefere immer wieder Argumente für die Populisten.

Es wäre schrecklich, wenn die Menschen die Wahlen 2019 nur nutzen, um der Regierung eins auszuwischen.
Hiltrud Werner

Scharf kritisierte Werner das Vorgehen westdeutscher Investoren nach der Wiedervereinigung. Es habe eine "systematische Deindustrialisierung der DDR" gegeben. "Egal, ob Uhrenmanufaktur oder Landmaschinenproduzent - die Käufer aus dem Westen wollten nur die Kunden, dann haben sie die meisten Fabriken dichtgemacht."

Gauland bezeichnet Zustimmung für AfD als Chance

AfD-Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland wehrte sich am Sonntag gegen die Vorwürfe - die AfD belebe die Demokratie in Deutschland und verhindere, dass enttäuschte Arbeitnehmer zu Nichtwählern würden. "Frau Werner irrt: Die hohe Zustimmung für die AfD unter den Arbeitnehmern ist kein Problem für Ostdeutschland, sondern eine große Chance für den dringend notwendigen politischen Neuanfang", teilte Gauland mit.

Die hohe Zustimmung für die AfD unter den Arbeitnehmern ist kein Problem für Ostdeutschland, sondern eine große Chance für den dringend notwendigen politischen Neuanfang.
Alexander Gauland

"Die Äußerungen der VW-Managerin zeigen, dass wir in der AfD-Bundestagsfraktion eine Menge richtig und die anderen Volksparteien offenbar ziemlich viel falsch machen." Im Spätsommer und Herbst stehen in drei ostdeutschen Ländern Wahlen an. Am 1. September wird in Brandenburg und Sachsen gewählt, am 27. Oktober in Thüringen. Mit Spannung wird dabei das Abschneiden der AfD erwartet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.