Sie sind hier:

Während der Großen Koalition - Rüstungsexporte deutlich gestiegen

Datum:

Die SPD hatte sich 2013 vorgenommen, die deutschen Rüstungsexporte zu bremsen. Die Jahre 2015 bis 2017 waren jedoch die mit den höchsten Exportzahlen überhaupt.

Die Große Koalition hat in den vergangenen vier Jahren deutlich mehr Rüstungsexporte in Spannungsgebiete genehmigt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Die Rüstungsexporte unter der Großen Koalition stiegen klar an.
Die Rüstungsexporte unter der Großen Koalition stiegen klar an. Quelle: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Die Große Koalition hat deutlich mehr Rüstungsexporte genehmigt als ihre Vorgängerregierung. Der Gesamtwert der Lieferungen lag von 2014 bis 2017 bei 25,1 Milliarden Euro und damit 21 Prozent höher als während der Koalition von Union und FDP von 2010 bis 2013.

Die Lieferungen in Drittstaaten außerhalb von EU und NATO nahmen sogar um 47 Prozent auf 14,48 Milliarden Euro zu. Alleine 2017 wurden Rüstungsgüter im Wert von 3,79 Milliarden Euro an diese sogenannten Drittländer exportiert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.