Stichwahl um Präsidentschaft im Januar

Sie sind hier:

Wahlen in Kroatien - Stichwahl um Präsidentschaft im Januar

Datum:

98 Prozent der Stimmen sind ausgezählt und schon jetzt steht fest: Kroatiens Ex-Regierungschef Zoran Milanovic geht mit Amtsinhaberin Kolinda Grabar-Kitarovic in die Stichwahl.

Zoran Milanovic
War schon mal an der Macht in Kroatien: Zoran Milanovic.
Quelle: AP

Im Rennen um die Präsidentschaft in Kroatien treffen die konservative Amtsinhaberin Kolinda Grabar-Kitarovic und der ehemalige sozialdemokratische Regierungschef Zoran Milanovic in einer Stichwahl aufeinander. Das ergaben die offiziellen Teilergebnisse nach der ersten Wahlrunde am Sonntag. Wie die Wahlkommission am Abend nach Auszählung von knapp 98 Prozent der Stimmen mitteilte, lag Milanovic in der ersten Runde mit 29,5 Prozent in Führung. Grabar-Kitarovic kam demnach auf 26,7 Prozent.

Rückschlag für die konservative Regierung

Umfragen hatten im Vorfeld der Wahl bereits ein enges Rennen zwischen den drei Kandidaten vorausgesagt. Eine Niederlage von Grabar-Kitarovic würde die konservative Regierung schwächen: Nach Einschätzung von Experten wäre dies ein Rückschlag für den gemäßigten Regierungschef Andrej Plenkovic von der Mitte-rechts-Partei HDZ, die Grabar-Kitarovic unterstützte. Plenkovics Regierung übernimmt am 1. Januar für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft. Der Urnengang gilt überdies als Stimmungstest vor der Parlamentswahl im kommenden Herbst.

3,9 Millionen Stimmberechtigte

Rund 3,9 Millionen Bürger waren in dem EU-Land dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Da voraussichtlich kein Kandidat auf 50 Prozent der Stimmen kommen wird, dürfte es am 5. Januar zu einer Stichwahl zwischen den beiden Erstplatzierten kommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.