Sie sind hier:

Wahl in Simbabwe - Mugabe stimmt nicht für Nachfolger

Datum:

Zum ersten Mal seit fast 40 Jahren wird in Simbabwe der Name Robert Mugabe auf keinem Wahlzettel stehen. Seinen Nachfolger lehnt der 94-Jährige ab.

Mugabe hält eine Pressekonferenz in seinem Wohnsitz.
Mugabe hält eine Pressekonferenz in seinem Wohnsitz. Quelle: Tsvangirayi Mukwazhi/AP/dpa

Der durch einen Militärputsch aus dem Amt gedrängte frühere simbabwische Präsident Robert Mugabe will bei der Wahl am Montag nicht für den Kandidaten der jahrzehntelang von ihm geführten Regierungspartei stimmen.

Er könne nicht jene unterstützen, die nun ihn und seine Familie schikanierten, sagte der 94-Jährige mit Blick auf seinen Nachfolger, Präsident Emmerson Mnangagwa. "Lassen wir die Stimme des Volkes entscheiden", sagte Mugabe. Mugabe ließ offen, für wen er stimmen werde.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.