Sie sind hier:

Wahl zum Regierungschef - Sanchez scheitert bei Abstimmung

Datum:

Seine PSOE hatte die Parlamentsneuwahl gewonnen, aber keine absolute Mehrheit erreicht. Nun wurde der geschäftsführende spanische Ministerpräsident Pedro Sanchez nicht gewählt.

Pedro Sánchez.
Pedro Sánchez.
Quelle: Jesús Hellín/Europa Press/dpa

Der geschäftsführende spanische Ministerpräsident Pedro Sanchez ist bei der ersten Parlamentsabstimmung über seine Wahl zum Regierungschef gescheitert. Eine absolute Mehrheit von 176 Stimmen war erforderlich; Sanchez erhielt nur 166 Ja-Stimmen. Nun wird eine zweite Abstimmung stattfinden, bei der Sanchez eine einfache Mehrheit genügt.

Diese wird Sanchez wohl erreichen, nachdem er sowohl eine Koalitionsvereinbarung mit dem linken Bündnis Unidas Podemos sowie Absprachen mit mehreren Parteien getroffen hat.

Mehr zu Sanchez' gescheiterter Abstimmung

Pedro Sanchez

Spanisches Parlament - Sánchez scheitert bei erstem Votum über seine Wahl 

Der geschäftsführende spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez ist beim ersten Parlamentsvotum über seine Wahl zum Regierungschef gescheitert. Jetzt kann er auf Dienstag hoffen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.