Sie sind hier:

Wahlbeobachter-Einschätzung - Kasachstan-Abstimmung nicht frei

Datum:

Im autoritär regierten Kasachstan bleibt Kassym-Schomart Tokajew erwartungsgemäß Präsident. Von freien Wahlen könne aber keine Rede sein, kritisieren Wahlbeobachter.

Die kasachische Polizei verhaftet einen Demonstranten.
Die kasachische Polizei verhaftet einen Demonstranten.
Quelle: Vladimir Tretyakov/AP/dpa

Die Präsidentenwahl im autoritär regierten Kasachstan ist nach Einschätzung internationaler Wahlbeobachter weder frei noch fair verlaufen. Es seien fundamentale Freiheiten verletzt worden, teilten Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit.

Besonders kritisierten sie, dass bei friedlichen Demonstrationen Hunderte Menschen festgenommen worden waren. Die Abstimmung hatte am Sonntag Übergangspräsident Kassym-Schomart Tokajew wie erwartet gewonnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.