Sie sind hier:

Wahlbetrugskommission - Trump lässt Untersuchung beenden

Datum:

Trump hatte nach seinem Sieg immer wieder erklärt, es sei zu Wahlbetrug gekommen. Eine Kommission sollte das aufklären. Doch jetzt wird das Gremium aufgelöst.

US-Präsident Donald Trump löst das Wahlbetrugsgremium auf.
US-Präsident Donald Trump löst das Wahlbetrugsgremium auf. Quelle: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat eine Kommission aufgelöst, die einen angeblichen Wahlbetrug bei der Präsidentenwahl 2016 untersuchen sollte. Trump unterzeichnete dazu einen Erlass, wie seine Sprecherin mitteilte. Trotz erheblicher Beweise für Wahlbetrug hätten sich viele Bundesstaaten geweigert, der Kommission Informationen zu geben.

Das Gremium sorgte unter anderem für Aufruhr, weil es von den Bundesstaaten die Herausgabe teils sensibler Daten aus den Wählerverzeichnissen verlangte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.