ZDFheute

AfD wirbt mit Willy Brandt - SPD empört

Sie sind hier:

Wahlkampf in Brandenburg - AfD wirbt mit Willy Brandt - SPD empört

Datum:

Der frühere SPD-Kanzler Brandt auf einem AfD-Wahlplakat? In Brandenburg machen die Rechtspopulisten so Werbung für sich. Die SPD verbittet sich das.

Ein Plakat mit einem Bild von Willy Brandt.
Die AfD wirbt auf ihren Wahlplakten mit Willy Brandt.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Im Wahlkampf in Brandenburg sorgt die AfD mit einem Plakat mit dem Konterfei des ehemaligen SPD-Kanzlers Willy Brandt und dessen Slogan "Mehr Demokratie wagen" für Empörung. "Willy Brandt hätte für Rechtspopulisten nur eines übrig gehabt: abgrundtiefe Verachtung", twitterte Außenminister Heiko Maas (SPD).

Erik Stohn, Generalsekretär der Brandenburger SPD, sagte, er verbitte sich den Missbrauch von dessen Person. "Ich fordere die AfD auf, diese Vergewaltigung seines Erbes zu beenden."

AfD: Brandt steht für unsere Ziele

Die Aktion mit 400 Wahlplakaten laufe nur im Landkreis Potsdam-Mittelmark, sagte AfD-Landesgeschäftsführer Lars Hünich, Spitzenkandidat für den Wahlkreis 16 in dem Landkreis. Brandt stehe für das, was die Partei wolle, begründete er das gewählte Motiv.

Wenn Spalter und Hetzer ihn heute missbrauchen, ist das einfach widerlich.
Außenminister Heiko Maas, SPD

"Wenn Spalter und Hetzer ihn heute missbrauchen, ist das einfach widerlich", erklärte Außenminister Maas. Brandt bleibe ein Versöhner und Friedensstifter. Er verwies auf eine berühmte Geste Brandts in Polen: Am 7. Dezember 1970 hatte der damalige Bundeskanzler sich am Denkmal für die Helden des jüdischen Ghettos in Warschau niedergekniet, um aller Opfer der Nazi-Herrschaft zu gedenken. Ein Foto davon hängte Maas an seinen Tweet an.

Brandt war von 1969 bis 1974 Regierungschef einer sozialliberalen Koalition aus SPD und FDP. Er war mehr als zwanzig Jahre lang SPD-Vorsitzender.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

SPD-Vize: Brandts Erbe "benutzt und beschmutzt"

Die Berufung auf Willy Brandt ist ein grober Missbrauch und schlicht obszön.
Wolfgang Thierse, SPD

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig bezeichnete die AfD-Kampagne auf Twitter als schäbig. "Es ist unsäglich, dass die #AfD das Erbe von #Willy Brandt benutzt und beschmutzt", schrieb die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.

"Die Berufung auf Willy Brandt ist ein grober Missbrauch und schlicht obszön", sagte der langjährige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) dem "Tagesspiegel".

SPD kritisiert AfD-Anlehnung an Bürgerrechtsbewegung

Bereits am Mittwoch hatten führende Sozialdemokraten die AfD wegen Wahlkampfslogans in Anlehnung an die Zeit der DDR-Bürgerrechtsbewegung kritisiert. Mit Slogans wie "Wir sind das Volk!" oder "Vollende die Wende" wirbt die AfD unter dem Motto "Wende 2.0". Viele Hoffnungen der Ostdeutschen in die "erste Wende" hätten sich nicht erfüllt, heißt es aus der Partei.

Neben Brandenburg wird auch in Sachsen am 1. September ein neuer Landtag gewählt, in Thüringen am 27. Oktober. Die AfD-Landesvorsitzenden von Brandenburg und Thüringen, Andreas Kalbitz und Björn Höcke, stammen allerdings aus Westdeutschland und hatten mit der friedlichen Revolution von 1989 nichts zu tun.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.