ZDFheute

Wahlbehörde schließt Morales aus

Sie sind hier:

Wahlkandidatur in Bolivien - Wahlbehörde schließt Morales aus

Datum:

Nach seinem erzwungenen Rücktritt ist Boliviens Ex-Präsident Morales ins Exil gegangen. Trotzdem wollte er bei der kommenden Wahl kandidieren. Doch daraus wird wohl nichts.

Boliviens Ex-Präsident Evo Morales in Buenos Aires.
Boliviens Ex-Präsident Evo Morales in Buenos Aires.
Quelle: Natacha Pisarenko/AP/dpa/Archivbild

Der frühere bolivianische Präsident Evo Morales darf sich bei den kommenden Wahlen nicht um einen Sitz im Senat bewerben. Da er keinen dauerhaften Wohnsitz in Bolivien habe, sei seine Kandidatur unzulässig, teilte die Wahlbehörde mit. Morales kritisierte die Ablehnung als "Schlag gegen die Demokratie".

Der Ex-Präsident lebt derzeit im Exil in Argentinien. Er war im vergangenen Jahr auf Druck des Militärs zurückgetreten, nachdem ihm Betrug bei der Präsidentenwahl vorgeworfen worden war.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.