Sie sind hier:

Waldbrände in Colorado - Kleiner Bär mit verbrannten Tatzen

Datum:

Ein kleiner Bär wird bei einem Walbrand schwer verletzt. Doch Ranger bringen ihn in Sicherheit und versorgen seine Verletzungen.

Bärenjunges mit verbrannten Pfoten in Colorado.
Bärenjunges mit verbrannten Pfoten in Colorado.
Quelle: Joe Lewandowski/Colorado Parks and Wildlife via AP/dpa

Ein nach Waldbränden schwer verletztes Bärenjunges wird in einer Tierstation im US-Bundesstaat Colorado an seinen Brandwunden behandelt. Der Bär war in der Bergregion von seiner Mutter getrennt worden und irrte im Wald umher.

Ranger brachten das Tier in Sicherheit, wie der Sender Colorado Public Radio berichtete. Der Bär wird mit Antibiotika, Salbenverbänden und Schmerzmitteln behandelt. Er wird weitestgehend von Menschen ferngehalten, um eine spätere Auswilderung nicht zu gefährden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.