Sie sind hier:

Waldbrände in Kalifornien - Anklage wegen Brandstiftung

Datum:

Kalifornien droht die bislang schlimmste Brandsaison. Zu den Feuern kommt es nicht nur wegen der Hitze, sondern offenbar auch wegen Brandstiftung.

Tausende Bewohner mussten in Kalifornien ihre Häuser verlassen.
Tausende Bewohner mussten in Kalifornien ihre Häuser verlassen. Quelle: Ringo H.W. Chiu/AP/dpa

18 Waldbrände lodern derzeit im US-Bundesstaat Kalifornien, in einem Fall gibt es nun eine Anklage wegen Brandstiftung. Die Staatsanwälte werfen einem 51 Jahre alten Mann vor, das sogenannte Holy Fire gelegt zu haben, berichtete "USA Today".

Dem Verdächtigen droht lebenslange Haft. Der Brand in der Holy-Jim-Schlucht in den kalifornischen Bezirken Orange und Riverside County zerstörte bislang etwa mehr als 4.000 Hektar Land und mehrere Gebäude. 20.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.