Sie sind hier:

Wanderfisch im Rhein - Angler setzen 60.000 Aale aus

Datum:

In Hessen werden Zehntausende Jungaale im Rhein ausgewildert. So sollen die rückläufigen Bestände des Wanderfischs wieder aufgebaut werden.

Jungaale schwimmen in einem Eimer. Archivbild
Jungaale schwimmen in einem Eimer. Archivbild
Quelle: Philipp Schulze/dpa

Angler haben rund 60.000 Aale im hessischen Rhein ausgesetzt. Sie seien auf den mehr als 100 Flusskilometern zwischen Lampertheim und Rüdesheim von Booten aus in die Freiheit entlassen worden, teilte das Regierungspräsidium in Darmstadt mit.

So sollen die seit den 1970er Jahren rückläufigen Bestände des Wanderfischs im Rhein und seinen Zuflüssen wieder aufgebaut werden. Die Aale stammen aus Wildfängen an den Küsten Europas und wurden danach in Aquakulturanalgen aufgezogen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.