Sie sind hier:

Warenhaus AG vom Tisch - Kanadier wollen Kaufhof behalten

Datum:

Karstadt-Eigner Rene Benko wollte den Rivalen Kaufhof übernehmen. Doch die kanadischen Kaufhof-Eigentümer spielen nicht mit.

Galeria Kaufhof in Leipzig.
Galeria Kaufhof in Leipzig. Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Verbund von Kaufhof und Karstadt unter einem Dach ist wieder einmal vom Tisch. Der kanadische Warenhauskonzern Hudson's Bay Company (HBC) will Kaufhof nicht an den österreichischen Karstadt-Eigentümer Signa verkaufen. Der HBC-Aufsichtsrat lehnte ein entsprechendes Signa-Angebot einstimmig ab.

Derweil will Kaufhof bis 2020 rund 400 der rund 1600 Arbeitsplätze in der Kölner Konzernzentrale streichen. Der Stellenabbau solle aber sozialverträglich erfolgen, kündigte das Unternehmen an.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.