Was macht ein gestrandeter Außenminister in Mali?

Sie sind hier:

Panne der Regierungsmaschine - Was macht ein gestrandeter Außenminister in Mali?

Datum:

Was fängt Außenminister Maas mit der Wartezeit an? Und wie sehr kratzen die Pannen am Gütesiegel "Made in Germany"? ZDF-Korrespondent Daniel Pontzen ist in Mali dabei und berichtet.

heute.de: Was tut ein gestrandeter Außenminister 19 Stunden in Bamako?

Daniel Pontzen: Nun, erstmal hat er die Nachricht ziemlich gelassen aufgenommen. Er sei nun im ersten knappen Jahr seiner Amtszeit 300.000 Kilometer gereist, bislang sei es nie zu einer Störung gekommen, irgendwann sei halt jeder mal dran. Dann ging es zurück ins Hotel, dort gab es noch etwas zu essen, und dann ging's ins selbe Zimmer, aus dem er am Morgen ausgecheckt hatte.

Heute nun nutzt er die Gelegenheit, sich noch einmal mit dem hier stationierten für die EU-Ausbildungsmission zuständigen General der Bundeswehr zu treffen und auszutauschen. Zudem stehe ein bisschen Büroarbeit an, im Hotelzimmer - nach fünf eng getakteten Reisetagen quer durch Westafrika staut sich da einiges an.

heute.de: Wie hat die Delegation reagiert, als verkündet wurde, dass es am Abend nicht zum Flughafen, sondern zurück ins Hotel geht?

Pontzen: Ebenfalls unaufgeregt. Was vielleicht auch damit zu tun hat, dass wir alle gemeinsam nun fünf sehr intensive Tage in sehr armen Ländern verbracht haben; einen Einblick in den mindestens aus unserer Sicht extrem entbehrungsreichen und harten Alltag vieler Menschen hier bekommen haben. Das lehrt Demut und erinnert daran, wie unfassbar privilegiert man in Deutschland lebt; sich da über einen verspäteten Flug und eine zusätzliche Übernachtung in einem Hotel aufzuregen, wäre unanständig.

Die Delegationsleitung hat sich zudem sehr bemüht, die zusätzliche Zeit in Bamako so angenehm wie möglich zu machen - etwa mit einem kurzfristig geplanten Erkundungstrip in die Stadt, mit Besuchen eines Marktes, einer Moschee und einer Kathedrale. 

Deutsche Delegation von Heiko Maas auf einem Markt in Bamako, Mali
Deutsche Delegation von Heiko Maas auf einem Markt in Bamako, Mali
Quelle: ZDF

heute.de: Wie sehr ärgert es die Bundesregierung, dass ihre Flieger in regelmäßigen Abständen lahmgelegt sind?

Pontzen: Zuletzt hatte sich im Januar der Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU), als er ebenfalls in Afrika unterwegs und  betroffen war, ziemlich energisch geärgert - und dies auch kundgetan. Außenminister Maas war da, zumindest bisher, deutlich zurückhaltender. Aber dass dies für das stolze Export- und Hightechland Deutschland eine ziemlich peinliche Nummer ist, steht außer Frage. Mein Eindruck aus zahlreichen Besuchen im Ausland ist zwar, dass diese Vorfälle nicht ausreichen, um den Ruf deutscher Wirtschaftspotenz nachhaltig zu erschüttern, aber es passt halt nicht zu eben diesem Image. Ist ein bisschen so, als hätte James Bond im Smoking den Hosenstall offen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.