Sie sind hier:

Wasserwerfer auf der Straße - Neue Zusammenstöße in Hongkong

Datum:

Seit mehr als zwei Monaten gehen in Hongkong die Menschen auf die Straßen. Nun kam es wieder zu gewalttätigen Zusammenstößen. Ein Polizist gab einen Warnschuss ab.

Demonstranten tragen Bambusstangen, um eine Straße zu blockieren.
Demonstranten tragen Bambusstangen, um eine Straße zu blockieren.
Quelle: Kin Cheung/AP/dpa

In Hongkong ist es erneut zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und Protestlern gekommen. Die Beamten feuerten Tränengas, um gegen Demonstranten vorzugehen, die nach einem zunächst friedlichen Marsch eine Straße blockierten. Protestler warfen mit Steinen und Molotow-Cocktails auf die Polizisten.

Wie die Zeitung "South China Morning Post" berichtete, setzte die Polizei erstmals bei den Protesten auch Wasserwerfer ein. Zudem hat ein Polizist während einer Demonstration mindestens einen Warnschuss abgegeben.

Nach tagelangem gewaltfreien Protest ist es in Hongkong zu Ausschreitungen gekommen. Mithilfe von Schlagstöcken und Tränengas nahm die Polizei 29 Demonstranten fest.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.