Sie sind hier:

Weg zu weit - Kosten zu hoch - Walfänger in Island beendet Jagd

Datum:

Nur sechs Zwergwale gefangen. Im letzten Jahr waren es 17. Das lohnt sich nicht mehr für einen isländischen Walfänger. Vielleicht liegt es an den Schutzzonen.

Zwergwal (Archiv).
Zwergwal (Archiv). Quelle: -/dpa

Ein Walfang-Unternehmen in Island hat seine diesjährige Jagd auf Zwergwale beendet. Das bestätigte der Unternehmer Gunnar Bergmann Jonsson. Die Boote müssten immer weiter hinausfahren, was hohe Kosten verursache. Sechs Wale wurden gefangen, im Jahr zuvor waren es 17.

Er spielte damit auf die Entscheidung der Regierung von 2017 an, eine Zone in der Faxafloi-Bucht zu erweitern, in der die Jagd auf Zwergwale nicht erlaubt ist. Die Tierschutzorganisation IFAW begrüßte diese Entscheidung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.