Sie sind hier:

Wegen "repressiver" Politik - Soros-Stiftung verlässt Ungarn

Datum:

Die Soros-Stiftung verlegt ihren Sitz von Ungarn nach Berlin. Der Grund dafür ist die "repressiver" Politik der Regierung, heißt es in einer Mitteilung.

George Soros zieht seine Stiftung aus Ungarn ab. Archivbild
George Soros zieht seine Stiftung aus Ungarn ab. Archivbild
Quelle: Thomas Peter/Reuters Pool/dpa

Die Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros verlässt wegen der "repressiven" Politik der Regierung Ungarn und verlegt ihren Sitz nach Berlin. Die Stiftung sehe sich mit einem "zunehmend repressiven politischen und rechtlichen Umfeld" konfrontiert, hieß es in einer Mitteilung.

Soros unterstützt mit der Stiftung, die seit Jahrzehnten in Ungarn ansässig ist, Bürgerrechtsorganisationen. Wegen der Gegnerschaft der Regierung hatte die Stiftung seit längerem einen Umzug erwogen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.