Sie sind hier:

Wegen Antisemitismus-Debatte - Auch Westernhagen gibt Echo zurück

Datum:

Die Schlagzeilen um den Echo reißen nicht ab. Preisträger geben aus Protest ihre Preise zurück. Marius Müller-Westernhagen will gleich alle Trophäen abgeben.

Marius Müller-Westernhagen will alle Echos zurückgeben.
Marius Müller-Westernhagen will alle Echos zurückgeben. Quelle: Jens Kalaene/dpa

Marius Müller-Westernhagen will nach der Antisemitismus-Debatte um den Musikpreis Echo alle Trophäen zurückgeben. Das kündigte er auf Facebook an. "Die Verherrlichung von Erfolg und Popularität um jeden Preis demotiviert die Kreativen und nimmt dem künstlerischen Anspruch die Luft zum Atmen. Eine neue Stufe der Verrohung ist erreicht."

Er sei nicht der Meinung, dass die mit dem Echo ausgezeichneten Rapper Kollegah und Farid Bang Antisemiten seien. Sie seien "einfach erschreckend ignorant".

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.