Sie sind hier:

Wegen Befangenheitsantrag - Mordprozess gegen Raser platzt

Datum:

Sie rasten durch Berlin und verursachten einen tödlichen Unfall. Ein erstes Urteil gegen die Raser wurde aufgehoben, ein zweiter Mordprozess platzte nun.

Bei dem Unfall auf dem Kurfürstendamm starb ein Mann. Archivbild
Bei dem Unfall auf dem Kurfürstendamm starb ein Mann. Archivbild
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der neu aufgelegte Mordprozesses um ein illegales Autorennen auf dem Berliner Kurfürstendamm ist geplatzt. Die Hauptverhandlung sei ausgesetzt, teilte das Landgericht Berlin am Dienstag mit. Damit war ein Befangenheitsantrag der Verteidigung gegen die Richter erfolgreich.

Die Staatsanwaltschaft wirft zwei Männern vor, in der Nacht zum 1. Februar 2016 bei einem Rennen einen unbeteiligten 69-Jährigen getötet zu haben. Sie sollen seinen Tod billigend in Kauf genommen haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.