Sie sind hier:

Wegen Coronavirus - China sagt Xi-Besuch in Japan ab

Datum:

Seit über zehn Jahren war kein chinesischer Präsident mehr in Japan. Nun wollte der aktuelle Staatschef die jüngsten Entspannungen fortsetzen. Doch das Coronavirus verhindert das.

Auch Chinas Präsident Xi Jinping trägt Atemmmasken. Archivbild
Auch Chinas Präsident Xi Jinping trägt Atemmmasken. Archivbild
Quelle: Yan Yan/XinHua/dpa

China hat einen lang erwarteten Staatsbesuch von Präsident Xi Jinping in Japan wegen des Coronavirus abgesagt. Das gab Japans Regierung bekannt. Eigentlich wollte Xi im April nach Japan kommen. Er wäre der erste Staatsbesuch eines chinesischen Präsidenten in Japan seit mehr als zehn Jahren gewesen.

Geplant war eine Audienz bei Kaiser Naruhito und ein Gipfeltreffen mit Ministerpräsident Shinzo Abe. Damit sollte die jüngste Verbesserung in den belasteten Beziehungen der asiatischen Wirtschaftsmächte untermauert werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.