Sie sind hier:

Wegen Coronavirus - Chinas Außenhandel bricht ein

Datum:

Die Ausbreitung des Coronavirus bedeutet für die Wirtschaft eine enorme Belastung. Auch die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ist betroffen.

Fließband-Arbeiter in China.
Fließband-Arbeiter in China.
Quelle: Xue Yuge/XinHua/dpa

Chinas Außenhandel ist vor dem Hintergrund der Coronavirus-Epidemie stark zurückgegangen. Nach Angaben der Pekinger Zollverwaltung sackten Chinas Exporte im Januar und Februar im Vergleich zu den ersten zwei Monaten des Vorjahres um 17,2 Prozent auf 292,45 Milliarden US-Dollar. Die Einfuhren gingen um 4 Prozent zurück.

Insgesamt schrumpfte der Außenhandel damit um 11 Prozent. Die strengen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus hatten die Wirtschaft praktisch zum Stillstand gebracht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.