Sie sind hier:

Wegen Coronavirus-Krise - Passagierrückgang in Frankfurt

Datum:

In den Zahlen für den Februar macht sich am Frankfurter Flughafen die Corona-Krise bereits deutlich bemerkbar.

Passagierflugzeuge stehen am Flughafen Frankfurt. Archivbild
Passagierflugzeuge stehen am Flughafen Frankfurt. Archivbild
Quelle: Silas Stein/dpa

Die Angst vor dem neuartigen Coronavirus hat dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im Februar Rückgänge eingebrockt. Insgesamt zählte das Unternehmen an Deutschlands größtem Luftfahrt-Drehkreuz rund 4,4 Millionen Fluggäste und damit vier Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Besonders gegen Monatsende habe die Virus-Epidemie stark auf die Nachfrage gedrückt. Noch stärker als das Passagieraufkommen ging die Menge an Luftfracht zurück. Das Cargo-Volumen lag acht Prozent niedriger als im Vorjahr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.