Sie sind hier:

Wegen EU-Vergeltungszöllen - Harley-Davidson verlegt Produktion

Datum:

Der Handelsstreit zwischen den USA und der EU hat erste Folgen. Harley-Davidson will in Zukunft zum Teil nicht mehr in den USA produzieren lassen.

Harley-Davidson ist stark von den EU-Zöllen  betroffen.
Harley-Davidson ist stark von den EU-Zöllen betroffen. Quelle: Georg Wendt/dpa

Harley-Davidson wird wegen der EU-Vergeltungszölle auf US-Waren einen Teil seiner Produktion aus den USA verlagern. Dadurch soll eine Preiserhöhung für Kunden in Europa vermieden werden.

Die Anhebung der EU-Zölle von bisher sechs auf 31 Prozent mache eine Harley-Davidson in Europa im Schnitt um 2.200 Dollar teurer. Bis zur Verlagerung der Produktion werde das Unternehmen diese Kosten selbst tragen. Das bedeute allein für 2018 eine Belastung von voraussichtlich 30 bis 45 Millionen Dollar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.