Sie sind hier:

Wegen Jerusalem-Krise - Abbas trifft Ägyptens Staatschef

Datum:

Die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch US-Präsident Trump verursacht Spannungen. Die Palästinenser wenden sich nun an Ägypten.

Meinungsfreiheit bei den Palästinensern - Mahmud Abbas
Meinungsfreiheit bei den Palästinensern - Mahmud Abbas Quelle: Soeren Stache/dpa

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist zu dringenden Gesprächen über die Jerusalem-Krise nach Ägypten gereist. Dort will er laut palästinensischen Medien mit dem ägyptischen Staatschef Abdel Fattah al-Sisi zusammentreffen.

Die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch US-Präsident Donald Trump hat eine schwere Krise in den Beziehungen zwischen den USA und den Palästinensern ausgelöst. Abbas will US-Vizepräsident Mike Pence bei dessen Besuch im Westjordanland nicht treffen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.