Sie sind hier:

Wegen Kindesmissbrauchs - Missbrauchsopfer von Lügde nun Angeklagter

Datum:

Auf einem Campingplatz im lippischen Lügde haben zwei Männer jahrelang Kinder sexuell missbraucht. Eines der Opfer steht unter Verdacht, selbst Täter geworden zu sein.

Kindesmissbrauch in Lügde: Opfer wird angeklagt. Archivbild
Kindesmissbrauch in Lügde: Opfer wird angeklagt. Archivbild
Quelle: Guido Kirchner/dpa

Ein Opfer im Missbrauchsfall von Lügde bei Detmold steht demnächst als Angeklagter vor Gericht. Der mittlerweile 16-Jährige muss sich ab dem 10. Oktober vor dem Landgericht Paderborn verantworten - wegen des Vorwurfs von Kindesmissbrauch. Das teilte die Justizbehörde mit.

Dem Teenager wird vorgeworfen, in Paderborn drei Kinder missbraucht zu haben. Für den Prozess sind laut Landgericht vorerst drei Verhandlungstage angesetzt. Der 16-Jährige sei über Jahre hinweg selbst missbraucht worden.

Im Lügde-Verfahren waren Andreas V. und Mario S. kürzlich vom Landgericht Detmold zu 13 beziehungsweise zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht ordnete Sicherungsverwahrung gegen die beiden Deutschen an, so dass sie nach Verbüßung ihrer Haftstrafen nicht freikommen. Auf einem Campingplatz im lippischen Lügde in Nordrhein-Westfalen hatten die Männer laut Urteil jahrelang in mehreren hundert Fällen insgesamt 32 Kinder schwer sexuell missbraucht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.