Sie sind hier:

Wegen Korruptionsvorwürfen - Oxfam-Chef in Guatemala verhaftet

Datum:

Die Hilfsorganisation Oxfam kommt nicht zur Ruhe: Nach dem Skandal um Sexpartys nehmen die Ermittler nun den Präsidenten in Guatemala fest.

Der Präsident von Oxfam International wurde festgenommen.
Der Präsident von Oxfam International wurde festgenommen. Quelle: Nick Ansell/PA Wire/dpa

Für die Hilfsorganisation Oxfam kommt es gerade knüppeldick: Nach dem Skandal um Sexpartys von Mitarbeitern in Haiti und dem Tschad ist nun der Präsident von Oxfam International verhaftet worden. Juan Alberto Fuentes Knight wurde in Guatemala festgenommen.

Gegen den ehemaligen Finanzminister des mittelamerikanischen Landes wird wegen Korruption ermittelt. Neben Fuentes wurden auch der ehemalige guatemaltekische Präsident Alvaro Colom und fast sein gesamtes früheres Kabinett festgenommen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.