Sie sind hier:

Wegen Krawallen in Hamburg - G20-Ermittlungen in vier Ländern

Datum:

Das Gipfeltreffen der wichtigsten Wirtschaftsmächte in Hamburg 2017 war von massiven Ausschreitungen überschattet. Die Suche nach Beteiligten läuft europaweit.

Beim G20-Gipfel 2017 kam es in Hamburg auch zu Plünderungen.
Beim G20-Gipfel 2017 kam es in Hamburg auch zu Plünderungen. Quelle: Bodo Marks/dpa

Knapp elf Monate nach den schweren Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg hat die Polizei mit Durchsuchungen in Italien, Spanien, Frankreich und der Schweiz begonnen. Die Ermittler der Sonderkommission "Schwarzer Block" suchen nach Verdächtigen.

Laut Staatsanwaltschaft und Polizei werden sie von zahlreichen Polizeidienststellen sowie der europäischen Behörde Eurojust mit Sitz in Den Haag unterstützt. Den Behörden zufolge gehe es vor allem um die Ausschreitungen in der Hamburger Elbchaussee.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.