Sie sind hier:

Wegen Marktmanipulation - Millionen-Strafe für Deutsche Bank

Datum:

Neben der Schweizer UBS und der HSBC muss auch die Deutsche Bank eine Millionenstrafe zahlen. Ihr wird vorgeworfen, Edelmetallpreise manipuliert zu haben.

Deutsche Bank muss in den USA 30 Millionen Dollar Strafe zahlen.
Deutsche Bank muss in den USA 30 Millionen Dollar Strafe zahlen. Quelle: Arne Dedert/dpa

Die Deutsche Bank hat in den USA eine Millionenstrafe wegen angeblicher Manipulation von Edelmetallpreisen aufgebrummt bekommen. Im Rahmen eines Vergleichs zahle das Geldhaus eine zivilrechtliche Geldbuße in Höhe von 30 Millionen Dollar, teilte die für die Rohstoffbörsen zuständige Aufsichtsbehörde CFTC mit.

Ein Sprecher der Deutschen Bank erklärte auf Nachfrage, die interne Kontrolle und Aufsicht seien bereits verstärkt worden, damit sich solche Regelverstöße nicht wiederholen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.