Sie sind hier:

Wegen Missbrauchsvorwürfen - Papst-Vertrauter vor Gericht

Datum:

Das Verfahren gegen den australischen Kurienkardinal George Pell wegen Missbrauchsvorwürfen kommt kaum voran. Nun steht der Papst-Vertraute erneut vor Gericht.

Der Fall gegen den Kardinal George Pell wird weiterverhandelt.
Der Fall gegen den Kardinal George Pell wird weiterverhandelt. Quelle: Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa

Wegen Missbrauchsvorwürfen muss sich der australische Kardinal George Pell als bislang ranghöchster katholischer Geistlicher vor Gericht verantworten. Nach sechs Monaten Pause wurde in Melbourne die Anhörung gegen den 76-Jährigen, einen Vertrauten von Papst Franziskus, wieder aufgenommen.

Im April wird wahrscheinlich entschieden, ob gegen den bisherigen Finanzchef des Vatikans ein Prozess eröffnet wird. Er soll sich als Pfarrer und später als Erzbischof an Jungen vergangen haben.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.