Sie sind hier:

Wegen neuem Coronavirus - WHO-Chef Tedros reist nach Peking

Datum:

Weltweit sind fast 2.800 Infektionen mit dem Virus 2019-nCoV bestätigt, bis auf etwa 50 alle in China. Die Zahl der Toten stieg in China auf 80. Nun kommt Bewegung in die WHO.

WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Archivbild
WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist in Peking eingetroffen, um sich persönlich über die neuesten Erkenntnisse zum neuen Coronavirus zu informieren. Die Ankunft bestätigte das WHO-Büro in Peking.

Tedros Adhanom Ghebreyesus werde Regierungsvertreter und andere Experten treffen, die mit dem Krisenmanagement befasst sind. Die WHO äußerte sich nicht dazu, ob Tedros in die betroffene Region reist. Im Kongo war er 2019 mehrfach in den Gebieten, in denen das tödliche Ebola-Virus grassiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.