Sie sind hier:

Wegen Preisverfalls - Indonesien vernichtet Hühnereier

Datum:

Vor einigen Wochen kostete ein Kilo Hähnchenfleisch in Indonesien noch 1,22 Euro, aktuell nur 58 Cent. Die Regierung kämpft mit einer ungewöhnlichen Idee dagegen an.

Indonesien lässt zehn Millionen Eier vernichten. Symbolbild
Indonesien lässt zehn Millionen Eier vernichten. Symbolbild
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In Indonesien ist mit der Vernichtung von zehn Millionen ausgebrüteter Eier begonnen worden, um den Verfall des Hühnerfleisch-Preises zu stoppen. Nach Angaben des nationalen Hühnerzüchterverbandes kostet das Kilo aktuell nur noch 9.000 indonesische Rupiah - umgerechnet 58 Euro-Cent. Vor einigen Wochen waren es mit 1,22 Euro noch mehr als doppelt so viel.

"Es gibt ein Überangebot an Hühnern. Das wollen wir reduzieren." Die Regierung appellierte deshalb an die Züchter, Eier zu vernichten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.