Sie sind hier:

Wegen Regierungstruppen - Türkei beschießt Afrin in Syrien

Datum:

Die Türkei führt eine Offensive im Norden Syriens durch. Jetzt kommen dort syrische Regierungskräfte den Kurden zu Hilfe. Die Türkei reagiert mit Bombardements.

Die Situation in Nordsyrien droht zu eskalieren.
Die Situation in Nordsyrien droht zu eskalieren. Quelle: Uncredited/AP/dpa

Nach der Entsendung syrischer Regierungskräfte in die von Kurden kontrollierte Region Afrin im Norden des Landes hat die Türkei das Gebiet nach syrischen Regierungsangaben bombardiert. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Im TV-Sender Al-Mayadeen war eine Explosion zu sehen.

Kurz zuvor waren laut Kurdenmiliz YPG erste syrische Regierungskräfte in Afrin eingerückt. Die Einheiten sollten sich demnach an der Verteidigung der Einheit Syriens und der Grenzen des Landes beteiligen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.