Sie sind hier:

Wegen Scheuers Plänen - Taxi-Chef warnt vor Pleitewelle

Datum:

Zuletzt ist es zwar ruhiger geworden im Streit über die Liberalisierung des Fahrdienstmarktes - doch der Konflikt köchelt weiter. Der Taxiverband warnt nun vor erheblichen Folgen.

Fahrdienstleister wie Uber könnten dem Taxi-Gewerbe schaden.
Fahrdienstleister wie Uber könnten dem Taxi-Gewerbe schaden.
Quelle: Monika Skolimowska/zb/dpa

Der Chef des Taxi- und Mietwagenverbandes hat bei einer Öffnung des Marktes vor drastischen Folgen für das Taxigewerbe gewarnt. "Eine Reform des Personenbeförderungsgesetzes würde im schlimmsten Falle dazu führen, dass viele kleine und mittelständische Unternehmen wegbrechen", sagte der Präsident des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes, Michael Müller.

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte im Februar Eckpunkte für eine Reform des Personenbeförderungsgesetzes vorgelegt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.