Sie sind hier:

Wegen Schweinepest - Chinas Inflation zieht stark an

Datum:

China macht die Afrikanische Schweinepest zu schaffen. Das zeigt sich auch bei den Inflationswerten des Landes.

In China grassiert die Schweinepest. Archivbild
In China grassiert die Schweinepest. Archivbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Wegen stark gestiegener Schweinepreise hat die Inflation in China im September kräftig angezogen. Die Verbraucherpreise legten um drei Prozent im Vergleich zum September des Vorjahres zu, teilte das Pekinger Statistikamt mit. Hintergrund ist vor allem die seit Monaten in China grassierende Afrikanische Schweinepest, die den Preis für Schweinefleisch in die Höhe treibt.

Schweinefleisch kostete im September 69,7 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Bereits im August war der Preis um 46,7 Prozent gestiegen.

Am Freitag legt China die Wachstumszahlen für das dritte Quartal vor. Im zweiten Quartal war das Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft auf 6,2 Prozent gesunken - so wenig wie seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.