Sie sind hier:

Wegen Skisäcken und Tanksystem - Neue Rückrufe bei Porsche

Datum:

Porsche muss einige tausend Fahrzeuge in die Werkstätten beordern. Die Gründe für die Rückrufe könnten kaum unterschiedlicher sein.

Porsche muss Fahrzeuge in die Werkstatt schicken. Symbolbild
Porsche muss Fahrzeuge in die Werkstatt schicken. Symbolbild
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Der Autobauer Porsche muss mehrere tausend Fahrzeuge wegen verschiedener Probleme zurückrufen. Der größte Rückruf betrifft weltweit 4.159 Cayenne-Geländewagen in der Hybridvariante. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte einen entsprechenden Bericht. Demnach gibt es bei Fahrzeugen offenbar ein Problem mit dem Kraftstoffsystem.

Weltweit müssen zudem 1.738 Fahrzeuge des Typs Macan und Cayenne in die Werkstatt, weil die Befestigungsgurtnähte der Skisäcke nicht robust genug sind.

In Deutschland sind davon 568 Exemplare betroffen. Bei zu hohen Belastungen bestehe die Möglichkeit, dass das Gurtband reißt, hieß es bei Porsche bereits am Freitag. In der Werkstatt werde der Skisack überprüft und gegebenenfalls ersetzt. Es handle sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.