ZDFheute

Indien bläst Mondlandung ab

Sie sind hier:

Wegen technischen Problems - Indien bläst Mondlandung ab

Datum:

Wieder musste Indien den Start seiner ersten Raumsonde Richtung Mond absagen. Es gab ein technisches Problem. Ein Termin für den nächsten Versuch ist noch nicht bekannt.

Die unbemannte Raumsonde «Chandrayaan-2» in Indien.
Die unbemannte Raumsonde «Chandrayaan-2» in Indien.
Quelle: Manish Swarup/AP/dpa

Indien hat seine mehrfach verschobene Mission zur ersten Mondlandung wegen eines technischen Problems kurz vor dem Start abgesagt. Die unbemannte Raumsonde "Chandrayaan-2" sollte mit einer Rakete vom südindischen Sriharikota ins All gebracht werden.

Eine Stunde vor dem Start sei aber ein Problem festgestellt worden, teilte die Raumfahrtbehörde Isro mit. Wäre ein Modul wie geplant auf dem Mond aufgetroffen, wäre Indien das vierte Land gewesen, das eine weiche Mondlandung geschafft hätte.

Erklärtes Ziel der 142 Millionen Dollar (rund 126 Mio Euro) teuren Mission ist die kartographische Erfassung der Mondoberfläche und die Erforschung ihrer Zusammensetzung sowie die Suche nach Wasser. Eine chinesische Sonde ist bereits in der Südpolregion des Mondes gelandet. Anfang Januar 2019 setzte die unbemannte Sonde "Chang'e 4" am Aitken-Krater auf der Rückseite des Mondes in der Nähe des Südpols auf.

Vor 50 Jahren sind die USA als erste Nation auf dem Mond gelandet. Wir erinnern an den Meilenstein der Raumfahrt - mit Hintergründen, Erklärstücken und historischen Aufnahmen:

Astronaut auf dem Mond

Nachrichten -
50 Jahre nach der Mondlandung
 

Historischer Moment: Am 21. Juli 1969 betraten die ersten Menschen den Mond.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.