Sie sind hier:

Wegen US-Strafzöllen - EU führt Stahl-Schutzzölle ein

Datum:

Die EU verhängt im Stahlkonflikt mit den USA Schutzmaßnahmen für europäische Firmen. Das soll Schäden durch Umlenkung von Exportströmen in die EU verhindern.

Ein Arbeiter prüft an einem Hochofen die Stahlqualität.
Ein Arbeiter prüft an einem Hochofen die Stahlqualität.
Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Wegen der US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium hat die EU Schutzmaßnahmen für europäische Hersteller beschlossen. Wie die EU-Kommission mitteilte, treten sie am Donnerstag vorläufig in Kraft. Betroffen sind 23 Produktkategorien, bei denen beim Überschreiten bestimmter Einfuhrmengen Zölle von 25 Prozent aufgeschlagen werden.

Damit soll verhindert werden, dass wegen der höheren Hürden beim Export in die USA andere Länder den europäischen Markt mit ihren Produkten überschwemmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.