Sie sind hier:

Wegen Warnstreik im Nahverkehr - 13-Jähriger geht nachts zur Schule

Datum:

Ein Warnstreik hat am Morgen den Nahverkehr in Rostock lahmgelegt. Ein 13-Jähriger wollte aber auf keinen Fall die Schule verpassen - und zeigte dafür viel Einsatz.

Ein Junge auf dem Weg zur Schule. Symbolbild
Ein Junge auf dem Weg zur Schule. Symbolbild
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Die Mutter rief nachts die Polizei, weil der 13-Jährige weg sei. Er habe einen Zettel hinterlassen, dass er schon zur Schule unterwegs sei. In Rostock waren für den Morgen Warnstreiks im Nahverkehr angekündigt - und der Junge befürchtete, nicht rechtzeitig zu Schule zu kommen.

Erst ein Anruf der Schulsekretärin gegen 7.00 Uhr brachte die Erleichterung. Der Junge sei angekommen - wie lange er gebraucht hatte, blieb unklar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.