ZDFheute

Paris für deutsche Investitionen

Sie sind hier:

Wegen Wirtschaftskrise - Paris für deutsche Investitionen

Datum:

Deutschland will im nächsten Jahr mehr als 40 Milliarden Euro für Investitionen ausgeben. Dem Nachbarland Frankreich reicht das nicht aus.

Bruno Le Maire, Finanzminister von Frankreich. Archivbild
Bruno Le Maire, Finanzminister von Frankreich. Archivbild
Quelle: Michel Euler/AP/dpa

Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire hat vor einer Wirtschaftskrise wegen mangelnder öffentlicher Investitionen gewarnt und mehr Anstrengungen von Deutschland gefordert. Es sei "an den Regierungen, mit Haushaltsmitteln nachzuhelfen", sagte er der "Süddeutschen Zeitung".

Berlin müsse die Ausgaben erhöhen, um das schwache Wachstum in der Euro-Zone zu stützen: "Deutschland kann mehr tun. Es hat Spielräume für mehr Ausgaben." Der Bundesetat 2020 sieht Rekord-Investitionen von 43 Milliarden Euro vor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.