ZDFheute

Revolutionslieder mit Weihnachtsmelodie

Sie sind hier:

Libanon: Glitzerdeko und Protest - Revolutionslieder mit Weihnachtsmelodie

Datum:

Die Libanesen lieben Weihnachten und Weihnachtsschmuck, kitschige Lichterketten und alles was dazugehört. Doch in Zeiten der Proteste wird es dieses Jahr ein anderes Fest.

Weihnachtsdeko in Beirut, Libanon.
Es fällt schwer dieses Jahr, in Stimmung zu kommen: Weihnachtsdeko in Beirut
Quelle: ZDF

"Ich kann mich einfach nie entscheiden", stöhnt Nohad, "wir machen einfach alles mit allem, wie beim Essen." Als Nohad den Baum fertig geschmückt hat, ist das Grün der Tanne kaum noch zu erkennen. So üppig und in so vielen Lagen hängen Ketten, Weihnachtskugeln und Figuren dicht in den Tannenzweigen.

Nohad ist 58, Libanesin mit Wurzeln in Aleppo. Ihr Mann war Christ, und weil bürgerliche Heirat im Libanon nicht möglich ist, ist sie damals auch zum Christentum konvertiert. Aber auch wenn beide Muslime wären, sagt sie, würden sie Weihnachten feiern, denn: "Jeder liebt Weihnachten im Libanon."

Das Land steht vor dem Kollaps

Läuft man Mitte Dezember durch die Straßen Beiruts, findet man an jeder Ecke Weihnachtsschmuck, Tannenbäume, Palmen mit Glitzereinsatz. Selbst in der Geisterstadt, dem zentralsten und teuersten Stadtteil Beiruts, der überwiegend leer steht - ein Stadtteil der zum Spekulationsobjekt geworden ist. Dort kann man Mitte Dezember beobachten, wie ein Kran jeden der leeren Balkone mit dem gleichen Tannenbaum bestückt. Und ob im Taxi, in der Mall oder in der Bank - je näher Weihnachten rückt, umso aufdringlicher werden die Weihnachtslieder.

Weihnachtsdeko in Beirut, Libanon.
"Jeder liebt Weihnachten im Libanon" - Deko in Beirut
Quelle: ZDF

Auch in den ländlichen Gegenden: Fast jede Gemeinde hat einen Tannenbaum aufgestellt, Restaurants sind geschmückt und eine Tankstelle hat sich eine Krippe neben der Zapfsäule errichtet. "Aber dieses Jahr haben wir kein Herz für Weihnachten", sagt Nohad traurig. Man komme einfach nicht in Stimmung. Das Land steht kurz vor dem finanziellen Kollaps, abheben könne man nur noch umgerechnet 300 Dollar wöchentlich. "Wie soll man damit Geschenke kaufen, unbeschwert Weihnachten vorbereiten?", fragt sich Nohad. "Wir müssen soviel es geht zur Seite legen, man weiß einfach nicht mehr, wie es weitergeht."

Wir müssen soviel es geht zur Seite legen, man weiß einfach nicht mehr, wie es weitergeht.
Nohad

Nohads Familie steht verhältnismäßig gut dar. Sie gehört zur oberen Mittelschicht. Sie hat ein schönes, großes Haus in den Bergen oberhalb Beiruts - mit spektulärem Blick auf die Stadt. Nohad hat den Bürgerkrieg im Libanon erlebt, doch nie sei die finanzielle Situation so ernst gewesen wie jetzt. "Geld war immer da!"

"Wieso sollten wir nicht Weihnachten feiern?"

Doch nicht nur das Geld ist knapp. Die letzte Heizöl-Lieferung blieb aus, deshalb heizt Nohad jetzt nur noch hin und wieder. So ist es kalt im Wohnzimmer. Nohad schneidet den Weihnachtskuchen an, zum Vorgeschmack aufs Fest: Panettone, ein Kuchen aus Italien. Nohad lacht: "Wir essen alles, was schmeckt." Das typische Weihnachtsessen? Das gebe es eigentlich nicht, jeder wie er Lust hat, manche machen Truthahn.

Ihr Haus sei ab dem Nachmittag an Heiligabend offen für Freunde und Bekannte: Die Freunde ihrer Söhne kommen meistens vorbei auf einen Drink, ihre Konfessionen sind gemischt: griechisch-orthodox, Drusen, Muslime, Christen. "Wieso sollten wir nicht Weihnachten feiern?", fragt die 24-jährige Muslima Iman. "Ich liebe Geschenke!" Auch sie wird am 24. bei Nohad anstoßen.

Proteste gegen politische Verhältnisse

Ihr größter Wunsch in diesem Jahr: Stabilität. Eine neue Regierung, die das Land aus der Krise führt. Eine Perspektive für die junge Generation, wirtschaftlicher Aufschwung. Iman war mit den Söhnen von Nohad fast jeden Tag auf der "Revolution". Sie war dabei, als die Proteste vor wenigen Tagen umschlugen, richtig gewaltig wurden. Weil Anhänger von der schiitisch-konservativen Amal-Partei und von der Hisbollah provozierten und die Polizei plötzlich mit aller Härte vorging. Es war eine stundenlange Schlacht in Downtown zwischen dem Weihnachtsschmuck.

"Happy new Year", riefen etliche der Demonstranten sarkastisch, denn wenn Tränengas in die Luft gefeuert wird, sieht es zunächst wie ein Feuerwerk aus. Dieses Feuerwerk zog sich über Stunden, im Sekundentakt legte sich das Gas in die Straßen und machte Atmen unmöglich, wie diese Bilder zeigen:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Iman war dabei, als unerwartet und nach wochenlangem Verschieben nun doch ein neuer Premierminister für das Land ernannt wurde. Der ehemalige Bildungsminister Hassan Diab, einer aus der alten Regierung. Das Gegenteil von dem, was die Demonstranten gefordert hatten. Deshalb gehen die Proteste weiter, selbst wenn das bedeutet, auch Weihnachten an den Märtyrerplatz zu fahren und zu demonstrieren, sagt Iman. "Dieses Jahr ist es nicht besinnlich, dieses Jahr geht es um unsere Zukunft."

Dieses Jahr ist es nicht besinnlich, dieses Jahr geht es um unsere Zukunft.
Hassan Diab, Ex-Bildungsminister

Und auch wenn die Situation ernst ist - den Humor habe man sich bewahrt: Einige der "Revolutionsbaladen" werden nun auf Weihnachtsmelodien gesungen, zumindest ein bisschen Weihnachtsstimmung. Bei Nohad wird sie trotzdem anstoßen. Und selbstverständlich werden sie auch feiern: "Wir sind Libanesen, wir lieben Weihnachten und wir lieben Party!"

Die Proteste im Libanon richten sich gegen die Eliten des Landes. Alle Schichten gehen gegen Korruption und Missmanagement der Regierung auf die Straße, weitere Hintergründe im Video:

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.