Sie sind hier:

Angeklagt und abgeführt - Missbrauchsprozess gegen Harvey Weinstein

Datum:

Der einstige Hollywood-Mogul hat sich am Freitag der Polizei gestellt. Harvey Weinstein wurde angeklagt und in Handschellen abgeführt. Mittlerweile wurde eine Kaution festgesetzt.

Der Filmproduzent Harvey Weinstein hat sich in New York freiwillig der Polizei gestellt. Ihm werden Vergewaltigung und ein weiterer sexueller Übergriff vorgeworfen. Er bestreitet die Vorwürfe.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Begleitet von Anwälten hatte sich der frühere Hollywood-Produzent Harvey Weinstein am frühen Freitagmorgen der Polizei in New Yorker Stadtteil Manhattan gestellt. Dort wurde er festgenommen und wegen einem Fall von Vergewaltigung und einem Fall von erzwungenem Oralsex angeklagt, wie ein Sprecher der New Yorker Polizei mitteilte. Danach verließ er die Polizeiwache in Handschellen; nun soll er vor Gericht erscheinen.

Die Kaution wurde auf eine Million Dollar festgesetzt. Weinstein bekomme ein Überwachungsgerät, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Er habe seinen Pass abgegeben und müsse um Erlaubnis bitten, wenn er die US-Bundesstaaten New York und Connecticut verlassen wolle. Die nächste Gerichtsanhörung wurde für den 30. Juli angesetzt.

Es ist die erste Anklage gegen den früheren Erfolgsproduzenten, seitdem im Herbst vergangenen Jahres die #MeToo-Debatte losgetreten wurde. Seitdem haben mehr als hundert Frauen, darunter zahlreiche Stars, Weinstein vorgeworfen, sie sexuell belästigt oder sogar vergewaltigt zu haben. Der 66-Jährige weist bis heute alle Vorwürfe zurück.

Es geht um zwei Fälle 2004 und 2010

In New York geht es nun um zwei Fälle. Zum einen wirft die damals aufstrebende Schauspielerin Lucia Evans Weinstein vor, sie 2004 gezwungen zu haben, ihn oral zu befriedigen. Außerdem hatte die New Yorker Polizei wegen zweier mutmaßlicher Vergewaltigungen der Schauspielerin Paz de la Huerta im Jahr 2010 ermittelt.

Auch in Los Angeles und London laufen gegen Weinstein Ermittlungen wegen sexueller Übergriffe. Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe gegen Weinstein, die auch Filmstars wie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie erhoben, war Weinstein aus seiner Produktionsfirma entlassen worden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.