Sie sind hier:

Weiter ohne Mehrheit - Sozialisten gewinnen Spanien-Wahl

Datum:

Die politische Blockade in Spanien scheint nicht zu enden: Nach Prognosen gewinnen die Sozialisten zwar die Wahl - eine Mehrheit ist aber weiter nicht in Sicht.

Pedro Sánchez an der Wahlurne.
Pedro Sánchez an der Wahlurne.
Quelle: Bernat Armangue/AP/dpa

Die Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) von Ministerpräsident Pedro Sanchez hat die Parlaments-Neuwahl in Spanien nach Prognosen klar gewonnen. Allerdings verpasste die PSOE nach Zahlen des TV-Senders RTVE und des Instituts Gad3 mit rund 27,3 Prozent der Stimmen erneut deutlich die absolute Mehrheit. Spanien droht damit eine Fortsetzung der politischen Blockade.

Laut Prognosen ändert sich am Bild im Parlament nur wenig. Allerdings stiegen die Rechtspopulisten von Vox vom fünften auf den dritten Platz auf.

"Szenario völliger Unsicherheit"

Spanische Medien hatten das Unheil vor der Abstimmung kommen sehen. "Ungewissheit" ("El País"), "Verdruss" ("El Mundo") und "Politischer Stau" ("Heraldo") war auf den Titelseiten großer Tageszeitungen zu lesen. RTVE sprach von einem "Szenario völliger Unsicherheit".

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Das spiegelt sich auch in der niedrigen Wahlbeteiligung, die bis 18 Uhr nur bei 56,86 Prozent lag. Bei der letzten Wahl hatten zur selben Zeit noch 60,72 Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt.

Während Vox vom fünften auf den dritten Platz aufstieg, erlebte das von den Rechtspopulisten überholte Linksbündnis Unidas Podemos (UP) eine schwere Niederlage und rutschte von 42 Sitzen auf 30 bis 34. Auf Platz fünf folgen die liberalen Ciudadanos, die völlig einbrachen.
Sie stürzten von 57 auf 15 Mandate.

Mehr zur Wahl in Spanien lesen Sie hier!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.