Sie sind hier:

Weiter steigende Zahl - Tote bei EHEC-Infektionen in USA

Datum:

Im Jahr 2011 war es in Deutschland zu einem größeren EHEC-Ausbruch gekommen, nun gibt es bereits fast 200 Fälle in den USA.

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme von EHEC-Bakterien.
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme von EHEC-Bakterien.
Quelle: Manfred Rohde/HZI/HZI/dpa

In den USA sind mittlerweile fünf von 197 mit EHEC-Erregern infizierten Menschen gestorben. Insgesamt seien mittlerweile 35 Bundesstaaten vom Ausbruch betroffen. Das teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Todesfälle verzeichneten die Bundesstaaten Kalifornien, Arkansas, Minnesota und New York, hieß es.

Offenbar stammt der Erreger von einem Typ Römersalat aus der Region Yuma in Arizona. Der EHEC-Erreger kann blutige Durchfälle auslösen und in schweren Fällen zu Nierenversagen führen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.