Sie sind hier:

Weitere Tests nötig - Weltraumteleskop startet später

Datum:

Das neue Weltraumteleskop "Tess" könnte sowohl kleine steinige Planeten als auch riesige Himmelskörper finden. Doch die Mission verzögert sich.

"Tess" soll von einer Rakete ins Weltall transportiert werden.
"Tess" soll von einer Rakete ins Weltall transportiert werden.
Quelle: Uncredited/SpaceX/dpa

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat den ursprünglich für die Nacht geplanten Start des Weltraumteleskops "Tess" verschoben. Zunächst müssten zusätzliche Tests der Navigationssysteme durchgeführt werden, teilte die NASA mit. Es soll nun am Mittwoch starten.

"Tess" ist ungefähr so groß wie ein Kühlschrank und hat vier Kameras. Wie sein Vorgänger "Kepler" beobachtet das Teleskop das Licht bestimmter Sterne. Die rund 200 Millionen Dollar teure Mission ist erstmal auf etwa zwei Jahre angelegt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.