ZDFheute

23 Milliarden Euro für Flüchtlinge

Sie sind hier:

Weiterer Anstieg der Kosten - 23 Milliarden Euro für Flüchtlinge

Datum:

Deutschland gibt weiterhin viel Geld für Migranten aus. Im Vergleich zu 2017 stiegen die Kosten im Jahr 2018 offenbar weiter an.

Flüchtlinge in einer Erstaufnahmeeinrichtung. Archivbild
Flüchtlinge in einer Erstaufnahmeeinrichtung. Archivbild
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Der Bund hat laut einem Medienbericht im vergangenen Jahr 23 Milliarden Euro ausgegeben, um Fluchtursachen zu bekämpfen und eingetroffene Migranten zu versorgen. Das sei im Vergleich zu 2017 ein weiterer Anstieg, meldet die "Bild"-Zeitung. Damals wurden knapp 21 Milliarden Euro ausgegeben.

Der größte Teil des Geldes, rund 7,9 Milliarden Euro, sei in die Bekämpfung der Fluchtursachen geflossen. Hinzu seien mehr als 4 Milliarden Euro für Hartz IV gekommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.