Sie sind hier:

Aus politischen Gründen in Haft - Türkei lässt weiteren Deutschen frei

Datum:

Es ist derzeit eines der größten Probleme in den deutsch-türkischen Beziehungen: aus politischen Gründen inhaftierte Deutsche. Die Türkei hat jetzt einen weiteren freigelassen.

Archiv: die deutsche und die türkische Flagge sind am 24.02.2017 in Hamburg zu sehen
Quelle: dpa

In der Türkei ist eine weitere aus politischen Gründen inhaftierte Person mit deutschem Pass freigelassen worden - allerdings sei sie mit einer Ausreisesperre belegt worden, teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit. Nähere Angaben machte der Sprecher mit Hinweis auf die Persönlichkeitsrechte nicht. Offen ließ er auch, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt.

Noch vier Deutsche aus politischen Gründen in Haft

Nach der Freilassung sind nun noch vier Deutsche aus politischen Gründen in der Türkei inhaftiert. Vergangene Woche war der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel nach über einem Jahr Untersuchungshaft freigekommen. Er durfte das Land verlassen. Dennoch soll ihm der Prozess gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft verlangt bis zu 18 Jahre Haft wegen Terrorunterstützung. Yücel hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan geht seit dem Putschversuch im Sommer 2016 mit harter Hand gegen politische Gegner vor. Die Bundesregierung beklagt eine Einschränkung von Rechtsstaat und Meinungsfreiheit in dem NATO-Partnerland.

Seit Juli 2016 mindestens 28 Deutsche verhaftet

Die Festnahmen deutscher Staatsbürger gelten als eines der Hauptprobleme in den deutsch-türkischen Beziehungen. Seit Juli 2016 waren nach jüngsten Angaben des Auswärtigen Amts mindestens 28 Deutsche verhaftet worden. Davon namentlich bekannt sind nur wenige wie Yücel, der Menschenrechtler Peter Steudtner und die Übersetzerin Mesale Tolu. Die Freilassungen dieser drei hatten zu einer Entspannung des deutsch-türkischen Verhältnisses geführt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.