Sie sind hier:

Weltfrauentag am 8. März - Warnung vor Rückschritten

Datum:

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau gehört zu den größten Herausforderungen. Es bleibt noch viel zu tun. Frauenministerin Barley warnt vor Rückschritten.

Katarina Barley im Bundestag.
Katarina Barley im Bundestag. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Frauen aus Politik und Verbänden haben ein stärkeres gesellschaftliches Engagement beim Kampf für die Gleichberechtigung angemahnt. "Gleichstellung passiert nicht von allein. Im Gegenteil sehen wir, dass sicher geglaubte Fortschritte wieder in Frage gestellt werden", sagte Frauenministerin Katarina Barley (SPD) mit Blick auf den Frauentag.

Der DGB warnte vor einem rückwärtsgewandten Konservatismus. "Gleichberechtigung ist im Grundgesetz festgeschrieben", sagte DGB-Vize Elke Hannack.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.